Impressum

Verein für Leibesübungen Bückeburg von 1912 e.V.

Geschäftsstelle:
Graf-Wilhelm-Str. 13a
31675 Bückeburg
Tel.-Nr. 05722/891 752
Fax-Nr. 05722/891 753

Postanschrift:
Graf-Wilhelm-Str. 13a
31675 Bückeburg

E-Mail: info(at)vfl-bueckeburg.de

Internet: https://www.vfl-bueckeburg.de/

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Präsident Martin Brandt, (Anschrift wie oben),
Vizepräsident Prof. Dr. Uwe Völkening, (Anschrift wie oben).

Registergericht: Vereinsregister beim Amtsgericht Stadthagen, unter VR 100015 eingetragen.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: siehe Präsidium, (Anschrift wie oben) webmaster(at)vfl-bueckeburg.de

Haftungshinweis: Die Informationen auf unserer Homepage wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Wir übernehmen keine Garantie, dass die dargestellten Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und aktuell sind. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.Die auf den gelinkten Seiten wiedergegebenen Inhalte, Meinungen und Tatsachenbehauptungen, liegen in der alleinigen Verantwortung der jeweiligen Betreiber und spiegeln nicht unbedingt die Meinungen des VfL Bückeburg wieder. Das gilt auch für Seiten von Abteilungen des VfL Bückeburg.

News

VfL-Tischfußballer schaffen in Uckerath den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Nachdem sich die VfL-Tischfußballer Anfang Dezember als frisch gekürter Niedersachsenmeister für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga qualifiziert hatten, war es anm vergangenen Wochenende soweit. Das Team um Sascha Engelking fuhr ins nordrheinwestfälische Uckerath, um in einem 2-tägigen Turnier mit den Meistern der anderen Landesverbände die Aufsteiger zur 2. Liga auszuspielen.

Logo der Tischfußballer des VfL BückeburgMit einem Doppel-K.O.-System begann die Veranstaltung. Sein erstes Spiel gewann der VfL gegen den FC Pronto Berlin mit 9:3. In der zweiten Runde konnte der Meister aus Baden Würtemberg VfL Sindelfingen mit 10:2 besiegt werden...